Bitte anklicken Kundenfeedback Jetzt anmelden E-Newsletter

Allgemeine Fragen zu unseren Dienstleistungen

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Alle Pflege - und Betreuungsleistungen, die vom Arzt verordnet und von allen Krankenkassen anerkannt sind. Die Leistungen im Bereich der Hauswirtschaft fallen, falls vom Arzt verordnet, unter die Zusatzversicherung und werden entsprechend des Deckungsumfangs übernommen.

Welche Kosten können der Ergänzungsleistung übertragen werden?

Nach dem Grundsatz der sozialen Sicherheit soll jedem Einwohner und jeder Einwohnerin unabhängig von Stellung, Tätigkeit oder Alter in allen Wechselfällen des Lebens der Lebensunterhalt angemessen gewährleistet werden. Decken die von den Sozialversicherungen ausgerichteten Renten das Existenzminimum nicht, schliessen die Ergänzungsleistungen und Zuschüsse die bestehende finanzielle Lücke (Lebensunterhalt, Pflege- und Betreuungsleistungen, Hilfsmittel etc.). Für weitere Auskünfte wenden Sie sich an das Alters- und Versicherungsamt der Stadt Bern.

In welchem Zeitraum findet das Dienstleistungsangebot statt?

Die SPITEX BERN bietet mit ihren spezifisch qualifizierten Mitarbeitenden professionelle Pflege rund um die Uhr - von Montag bis Sonntag (7 x 24 Stunden) - an.

Übernehmen Sie auch Reinigungsarbeiten und Umzüge?

Seit 1. April 2014 werden die hauswirtschaftlichen und sozialbetreuerischen Leistungen wie folgt erbracht:

  • Hauswirtschaftseinsätze (HW; „Wochenkehr“, Monatsreinigung): Diese Einsätze werden durch die BelleVie Suisse AG, ein Unternehmen der SPITEX BERN, erbracht.
  • Hauswirtschaftliche und sozialbetreuerische Leistungen (HWSL), welche täglich anfallen, weniger als eine Stunde dauern und mit Grund- oder Behandlungspflege kombiniert werden müssen: Diese Einsätze werden weiterhin durch die SPITEX BERN erbracht.

Für individuelle Wünsche oder Umzüge steht Ihnen unsere Tochterfirma BelleVie gerne zur Verfügung. 

Wie rasch kann die Betreuung durch die SPITEX BERN übernommen werden?

Der erste Einsatz erfolgt jeweils innerhalb von 24 Stunden.

Wie muss ich mich anmelden? Wie ist der Ablauf? Was passiert nach meiner Anmeldung?

Sie können Ihre Anmeldung per Telefon oder E-Mail tätigen. Als Zuweiser steht Ihnen die Online-Patientenanmeldung (OPAN) zur Verfügung. Die administrative Anmeldung wird an das zuständige Team weitergeleitet. Die fallführende Person vereinbart den ersten Termin mit der Kundin/ dem Kunden.

Wer kümmert sich um das Bedarfsmeldeformular?

  • Die SPITEX BERN ermittelt den Bedarf und bereitet das Formular vor.
  • Anschliessend schickt sie es an den Arzt zum Unterschreiben.
  • Danach wird das Formular an die zuständige Krankenkasse gesendet.

Vermietet die SPITEX BERN Hilfsmittel?

Nein, aber bei Bedarf vermittelt die SPITEX BERN gerne entsprechende Adressen.

Bietet die SPITEX BERN einen Fahrdienste an?

Nein, aber bei Bedarf vermittelt die SPITEX BERN gerne entsprechende Adressen.

 

Fragen zur Rechnungsstellung

Wann wird die Rechnung gestellt?

Die SPITEX BERN verschickt die Rechnungen jeweils zu Beginn des Monats für die erbrachten Leistungen des vergangenen Monats.

Was habe ich für Möglichkeiten, um meine Rechnung zu bezahlen?

Die SPITEX BERN rechnet die kassenpflichtigen Leistungen direkt mir Ihrer Versicherung ab (System Tiers payant). In diesem Fall müssen Sie nichts unternehmen. Sie erhalten jeweils eine Rechnungskopie zur Information.

Für Leistungen, die nicht über Ihre Versicherung gedeckt sind, erhalten Sie per Post eine Rechnung mit EInzahlungsschein (QR-Code). Die SPITEX BERN bietet auch eBill Rechnungen an. Mit eBill erhalten Sie Ihre Rechnung nicht mehr per Post sondern direkt im E-Banking - genau dort, wo Sie diese auch bezahlen. Mehr Informationen zu eBill finden Sie unter www.ebill.ch.

Was muss ich tun, damit die Rechnung (meiner Mutter/meines Vaters…) zu mir kommt?

Dies bedarf der Schriftlichkeit des Bittstellers/Rechnungsempfängers. Dazu können Sie das angefügte Formular ausfüllen, unterzeichnen und uns zukommen lassen, entweder per Post oder per Mail an info@spitex-bern.ch.
​-> zum Änderungsantrag

Mit eBill haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich die Rechnung Ihrer Mutter/Ihres Vaters elektronisch zustellen zu lassen.

 

Fragen zur Kinderspitex

Machen Sie auch Nachteinsätze bei Kindern?

Ja, wenn ein medizinischer Grund/ eine medizinische Diagnose vorliegt, die eine Nachtwache braucht, können wir es organisieren, dass Nachteinsätze gemacht werden. Die Nachteinsätze dauern bei uns 8 Stunden. Vorgängig müssen alle Abklärungen mit der IV getroffen werden.

Kommen Sie auch zu Kindern, die Grippe oder Durchfall haben?

Die Kinderspitex Bern ist kein Entlastungsdienst. Wir betreuen Kinder, die eine chronische oder vorübergehende vom Arzt oder Spital diagnostizierte Diagnose aufweisen. Für die Entlastung ist beispielsweise der Kinderhütedienst des roten Kreuzes zuständig oder andere privat angebotene Entlastungsdienste.

Können wir Sie anrufen, wann immer wir sie brauchen?

Wir sind kein Notfalldienst. Wir sind aber stets sehr bemüht, Kinder und Familien, die wir betreuen auch in kurzfristigen Situationen zu besuchen. Wir können dafür einfach nicht garantieren.

Wie lange geht es, bis die Kinderspitex nach einer Anmeldung bei uns vorbeikommt?

Je nach Diagnose und je nach Bedürfnis können wir es einrichten, dass wir innerhalb von 24 Stunden einen Einsatz Zuhause organisieren können. Ausnahme ist die Nachtwache.

Welche Leute arbeiten bei der Kinderspitex der SPITEX BERN?

Wir sind alles diplomierte Pflegefachpersonen mit Erfahrung in Pädiatrie auf einer Akutstation in einem der Kinderspitäler der Schweiz. Alle Pflegefachpersonen haben in ihrem Erfahrungsbereich ihre Stärken.

Werden auch Einsätze in anderen Institutionen als Zuhause gemacht?

Ja, mit Absprache der Eltern und falls medizinisch indiziert machen wir auch Einsätze in Krippen, im Hort oder in Heimen.

 

Fragen zur Ausbildung bei der SPITEX BERN

Kann ich bei SPITEX BERN eine Ausbildung machen?

Wir bilden Lernende Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) aus. Das Aufnahmeverfahren beginnt jeweils ab Mitte August. Beachten Sie dazu die Inserate in der Tagespresse und den Lehrstellennachweis der Erziehungsdirektion www.erz.be.ch/lena.
Die auf zwei Jahre verkürzte Ausbildung FaGe-Erwachsene steht zurzeit nur den bestehenden Mitarbeitenden(z.Bsp. Pflege-Assistenz) der SPITEX BERN offen.
Zudem sind wir Praktikumsort für die Ausbildung Höhere Fachschule Pflege am Berner Bildungszentrum Pflege.

Bietet die SPITEX BERN Praktikumsplätze an?

Wir bieten verschiedene Einblick Praktika an (Dauer 1, 4 und 14 Tage) melden sie sich via www.myoda.ch an und wir organisieren dies mit Ihnen gemeinsam.

Ich mache den Kurs PflegehelferIn beim SRK. Kann ich bei der SPITEX BERN das Praktikum von 30 Tagen absolvieren?

Wenn Sie ein besonderes Interesse am Versorgungsbereich Spitex haben, dann dürfen Sie sich gerne für eine Praktikumsstelle bewerben.

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40 LinkedIn    Xing

Adresse

SPITEX BERN
Salvisbergstrasse 6
3006 Bern