Header

Zentrum Schönberg Bern - Erstes Kompetenzzentrum für Demenz und Palliative Care

Der Bedarf an Wissen und Unterstützung in Demenz und Palliative Care steigt mit der demografischen Entwicklung rasch an. Bundesrat und Kantone haben die Zeichen der Zeit erkannt und im November 2013 eine nationale Demenzstrategie verabschiedet, um die Herausforderungen zielgerichtet anzugehen. Mit Unterstützung der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF) und der Burgergemeinde Bern entsteht im Berner Quartier Schönberg Ost das Zentrum Schönberg. Im 250 Meter langen, viergeschossigen Bau stehen ab April 2014 insgesamt 166 Betten zur Verfügung. Das Zentrum Schönberg verbindet Beratungsleistungen mit ambulanten bis stationären Angeboten aus einer Hand. So entsteht ein einzigartiges, durchlässiges Versorgungsangebot, das äusserst bedürfnisorientiert und von einer kontinuierlichen Betreuung geprägt ist. Die Träger Spitex Bern und die tilia Stiftung für Langzeitpflege sind mit ihrer fundierten Erfahrung Garanten für Know-how und Qualität. Sie unterstützen das Zentrum Schönberg Bern, innovative und praxisorientierte Angebote in Demenz und Palliative Care zu entwickeln und anzubieten.

Nationale Ausstrahlung

Neu und ein wichtiger Eckpfeiler des Zentrums Schönberg ist sein Forschungsbereich. Die angewandte Versorgungsforschung erfolgt praxisnah und wird massgebliche wissenschaftliche Beiträge leisten. Die Erkenntnisse fliessen in die Bildung und die Betreuung ein. Zu diesem Zwecke knüpft das Zentrum Schönberg mit in- und ausländischen Universitäten und Fachhochschulen Forschungskooperationen. Luca Lo Faso, Geschäftsführer der Zentrum Schönberg AG: "Das Konzept ist einzigartig. Nirgends in der Schweiz bietet sich eine Plattform an, die Betreuung, Forschung und Bildung zu Demenz und Palliative Care vereint. Das Konzept entspricht der nationalen Ausrichtung wie auch der alterspolitischen Strategie des Kantons Bern. Für den strategischen Beirat konnten wir gerade aufgrund der einmaligen Verbindung von Theorie und Praxis und der durchlässigen Versorgungsstruktur namhafte Persönlichkeiten gewinnen. Das Zentrum Schönberg wird über den Kanton Bern hinaus nationale Ausstrahlung entfalten, davon sind wir überzeugt."

Ambulante und stationäre Betreuung

Als Ergänzung und Entlastung für Angehörige bietet sich eine ambulante Betreuung oder auch das Tageszentrum an. Sie trägt den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Demenz Rechnung wie der Gewährleistung von Sicherheit, Selbstbestimmung und Wohlbefinden. Im stationären Bereich werden Wohngruppen mit verschiedenen Betreuungskonzepten geschaffen. Die "Pflegeoase“ etwa verfolgt im Sinne der Palliative Care das Ziel, Leiden zu lindern und ein gutes Leben bis zuletzt zu ermöglichen.

Bildungsangebote

In der Langzeitpflege werden dringend qualifizierte Mitarbeitende benötigt. Deshalb bietet das Zentrum Schönberg praxisnahe Bildungsangebote für Fachpersonal wie auch für Laien an. Im Frühjahr 2014 starten erste Lehrgänge.

Was ist Demenz und Palliative Care?

Demenzen umfassen Erkrankungen, die mit gravierenden kognitiven und das Gedächtnis betreffenden Defiziten einhergehen. Diese Einbussen führen zu deutlichen Einschränkungen beim Bewältigen des Alltags und der sozialen Fähigkeiten. Sie können eine komplette Unselbständigkeit nach sich ziehen.

Palliative Care steht für die Betreuung und Behandlung von Menschen mit unheilbaren und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten in der letzten Lebensphase, in der eine Heilung der Krankheit nicht mehr möglich ist. Palliative Care umfasst medizinische Behandlung, pflegerische Intervention, psychologische, soziale und bei Bedarf auch spirituelle Unterstützung.

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40

Adresse

SPITEX BERN
Spitex Genossenschaft Bern
Salvisbergstrasse 6
Postfach 670, 3000 Bern 31