Der Verwaltungsrat der Spitex Genossenschaft Bern nimmt Kenntnis von den Anregungen von Herrn Regierungsrat Pierre Alain Schnegg, von welchen er in dieser Form heute zum ersten Mal Kenntnis erhalten hat – und dies obwohl die SPITEX BERN seit Wochen in engem Kontakt und Informationsaustausch mit der GEF steht. Der Verwaltungsrat ist höchst erstaunt, dass er die Anregungen von Regierungsrat Schnegg via Medien erfahren muss. Entgegen den Ausführungen der GEF werden zwei der fünf suspendierten Betriebsleiterinnen in den Betrieb zurückkehren. Die übrigen drei sind zurzeit krankgeschrieben.

Der Verwaltungsrat hält fest, dass die Spitex Genossenschaft Bern den Genossenschafterinnen und Genossenschaftern gehört. Diesen steht als Inhabern der Genossenschaft die alleinige Kompetenz zu, den Verwaltungsrat zu wählen respektive neu zu bestellen.

Die Haltung des Verwaltungsrates war und ist immer von Offenheit für konstruktive Lösungen geprägt. Sein oberstes Ziel bleibt dabei stets die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung der Stadt Bern und der Gemeinde Kehrsatz in hoher Qualität. Bevor die massive Störung des Betriebsfriedens ihren Lauf nahm, war die Erfüllung des Versorgungsauftrages von keiner Seite in Frage gestellt. Seither werden unsere Kundinnen und Kunden dank des grossen Engagements der Mitarbeitenden der SPITEX BERN in bewährter Qualität versorgt.

Der Prozess zur Rekrutierung geeigneter Nachfolger sowie ergänzender Verwaltungsratsmitglieder ist initiiert. Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung am 13. Juni 2018 Wahlvorschläge unterbreiten.

Die seit Wochen andauernde, inszenierte Öffentlichkeitskampagne stört die innerbetrieblichen Abläufe empfindlich und trägt massgeblich zur Verunsicherung weiter Bevölkerungsteile bei. Leidtragende sind dabei in erster Linie unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Mitarbeitenden.

Der Verwaltungsrat orientiert sich in seinem Vorgehen an den Bestimmungen des Leistungsvertrages mit dem Kanton Bern, worin für den Fall von Konflikten eine Verhandlungspflicht festgelegt ist*. Der Verwaltungsrat hält am konstruktiven Weg fest und steht für das Gespräch mit sämtlichen involvierten Parteien, auch mit Herrn Regierungsrat Pierre Alain Schnegg, offen.

Kontaktperson

Dr. Regina Natsch, Verwaltungsrätin (031 306 99 99)


*Artikel 9.2 Konfliktregelung – Allgemeine Vertragsbestimmungen vom 19. Dezember 2017

 

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40

Adresse

SPITEX BERN
Spitex Genossenschaft Bern
Könizstrasse 60
Postfach 450, 3000 Bern 5