Header

Frauenstreik

Die unzureichende Kinderbetreuung, die viele unbezahlte Arbeit von Frauen oder der Schutz vor jeder Form von Gewalt und sexuellen Angriffen: Der 14. Juni soll deutlich zeigen, dass sich Frauen mit dem Stand der Dinge nicht länger zufrieden geben und mehr Respekt und mehr Lohn fordern. Der Streik richtet sich sowohl an die Arbeitgeber/-innen als auch an den Staat und die gesamte Gesellschaft.
 
Die SPITEX BERN unterstützt die Forderungen und Ziele des Frauenstreiks und setzt sich nicht nur am 14. Juni für diese Anliegen ein:
 

Bei der SPITEX BERN…

 

… Erhalten Frauen und Männer den gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit.

… Wird im Sommer 2019 der Lohnvergleich des kantonalen Spitexverbandes durchgeführt.

… Werden 16 Wochen Mutterschaftsurlaub und freiwillig drei Wochen bezahlten Vaterschaftsurlaub angeboten.

… Können Frauen und Männer auch in Führungspositionen Teilzeit arbeiten.

… Werden Übergriffe auf Mitarbeitende in keiner Art geduldet.

… Beträgt der Frauenanteil in der Geschäftsleitung über 80 Prozent und der Frauenanteil im Verwaltungsrat über 70 Prozent.

 
 
In der Berner Innenstadt und in den Quartieren finden am 14. Juni 2019 diverse Veranstaltungen im Zeichen der Gleichstellung statt. Um 16 Uhr beginnt der Spaziergang von der Grossen Schanze zum Bundesplatz mit anschliessender Demo und Kundgebung.
 
Eine Übersicht über die Streik-Gründe und Forderungen sowie Informationen zum Programm finden Sie hier:
 

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40

Adresse

SPITEX BERN
Spitex Genossenschaft Bern
Salvisbergstrasse 6
Postfach 670, 3000 Bern 31