Als SpenderIn können Sie den Verwendungszweck Ihres Beitrages selber bestimmen. Sie haben die Auswahl zwischen sieben Fonds, denen Ihre Spende gutgeschrieben werden kann:

Übersicht Spendenfonds

Kundenfonds

Die Mittel dieses Fonds sind ausschliesslich zu Gunsten von kranken, verunfallten, betagten oder behinderten Menschen einzusetzen, welche die Dienste der Spitex benötigen und im Tätigkeitsgebiet der SPITEX BERN wohnhaft sind:

  • Zur Unterstützung einzelner Menschen, wie z.B. durch die Kostenübernahme von Massnahmen, welche das Leben erleichtern. Möglich ist auch eine Kostenbeteiligung an Spitexdienstleistungen, sofern vorher sämtliche übrigen Finanzierungsmöglichkeiten (Versicherungen, eigenes Einkommen/Vermögen etc.) ausgeschöpft worden sind.
  • Zur Unterstützung von Massnahmen, welche im Interesse der Gesamtheit des anspruchsberechtigten Personenkreises liegen und nicht anderweitig finanziert werden können.
 

Fonds für Innovation und Entwicklung

Finanzierung von Projekten oder Einzelmassnahmen im Zusammenhang mit der Innovation/Entwicklung von SPITEX BERN. Solche Projekte oder Massnahmen können u.a. sein:

  • Zukunftssicherung (z.B. Beschaffung von Entscheidungsgrundlagen im Zusammenhang mit der Unternehmensstrategie)
  • Rationalisierung/Effizienzsteigerung
  • Qualitätserhebung, -sicherung und -verbesserung
  • Einführung von neuen Dienstleistungen
 

Personalfonds

Die Mittel dieses Fonds sind ausschliesslich zu Gunsten des Personals, d.h. einzelner Mitarbeiter/innen oder der Gesamtheit der Mitarbeiter/innen von SPITEX BERN zu verwenden, zum Beispiel für:

  • Weiterbildung
  • Team-Entwicklung
  • finanzielle Unterstützung bei Härtefällen, vorzeitigen Pensionierungen, Stellenabbau etc.
 

Fonds für ambulante Palliativpflege

Die Mittel dieses Fonds sind ausschliesslich zu Gunsten des Ausbaus einer spitalexternen Onkologie- und Palliativpflege (SEOP) und zur Optimierung der häuslichen Betreuung von Tumorkranken bestimmt. Häufig müssen krebskranke Patienten wegen fehlender Strukturen hospitalisiert werden, obwohl sie eigentlich ihren letzten Lebensabschnitt zu Hause verbringen und auch zu Hause sterben möchten. Die SEOP wurde im Januar 2001 gegründet und wurde bis Ende 2003 von der Bernischen Krebsliga unterstützt.

Fonds Kinderspitex

Die Mittel aus dem Fonds dürfen nur im Zusammenhang mit Kinderspitex verwendet werden.

  • Finanzierung von Projekten oder Einzelmassnahmen
  • Kauf von Spielzeugen und Gegenständen zur Ablenkung der Kinder während dem Spitexeinsatz
  • Finanzielle Unterstützung an Kinderspitex-Härtefällen. Übrige Finanzierungsmöglichkeiten (Versicherungen, eigenes Einkommen/Vermögen etc.) müssen ausgeschöpft worden sein.
 

Bildungsfonds

Die Mittel dieses Fonds stehen ausschliesslich zu Gunsten des Personals von SPITEX BERN zur Verfügung. Die Gelder dürfen nur für die Aus- Fort- und Weiterbildung eingesetzt werden.

Bei Spenden bitte immer Bezeichnung (Name) vermerken. Spenden ohne Vermerk werden zur Erfüllung der allgemeinen Vereinsaufgaben verwendet.

Fonds Kehrsatz

Die Mittel dieses Fonds sind ausschliesslich zu Gunsten der Kundinnen und Kunden, aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebes Kehrsatz zu verwenden (Einsatzmöglichkeiten: Weiterbildung, Team-Entwicklung, finanzielle Unterstützung bei Härtefällen, vorzeitigen Pensionierungen, Stellenabbau etc., Verbesserungen der Arbeitsbedingungen usw.).

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40

Adresse

SPITEX BERN
Spitex Genossenschaft Bern
Könizstrasse 60
Postfach 450, 3000 Bern 5